ARTIST BAR TALK 
mit Kolja Gollub und Marcel Hüppauff

4. November 2020

Innerhalb der zweimal jährlich stattfindenden Reihe sind die in Hamburg lebenden Künstler eingeladen, im intimen Rahmen eines Barvortrags von sich, ihrem Werdegang und ihrem Werk zu erzählen.


Kolja Gollub (*1990 in Bielefeld) und Marcel Hüppauff (*1972 in Stuttgart) sind Teil des von Roberto Ohrt mitbegründeten 8. Salon in Hamburg, einem offenen Forum für Atelierspiel, Ausstellungen, Recherche, Forschung und Diskussionen. Beide halten nichts vom Klischee des Künstlers als genialem Einzelgänger, sondern suchen den Austausch mit anderen und schaffen so Gegenbilder zu dieser gar nicht zufälligen Vereinzelung.

 


 

RÄUME VON INNEN WACHSEN LASSEM Gespräch mit E.R. Nele


Anlässlich unserer Open Art Ausstellung INFORMELLE AUFBRÜCHE war Anfang Oktober eigentlich ein Gespräch mit E.R. NELE geplant. Aufgrund der Einschränkungen haben wir uns entschieden, es nicht live vor Publikum zu veranstalten, sondern als filmischen Mitschnitt aufzuzeichnen.

Die 1932 in Berlin geborene und heute in Frankfurt a. M. lebende Bildhauerin ist deshalb zu uns nach München in die Ausstellung gekommen und hat sich den Fragen zu ihren Erfahrungen im München Ende der 1950er/Anfang der 1960er gestellt. Allgemeine Beobachtungen fließen hier genauso ein wie ihre Kontakte zu Galeriekünstlern wie KRH Sonderborg, Hans Platschek, Constant und den Mitgliedern der Gruppe SPUR oder die Erinnerungen an ihren Vater, den documenta-Mitbegründer Arnold Bode.

Auf diese Weise ist ein lebendiges Dokument entstanden, das nun über den Film auch für die Zukunft festgehalten ist und frei im Netz angesehen werden kann.